29.09.2017

GRÜNE-Fraktion Eimsbüttel unterstützt Urban Gardening-Projekt „Stephanusgarten“

Pressemitteilung | Hamburg, 29. September 2017

Auf der gestrigen Sitzung der Bezirksversammlung Eimsbüttel haben SPD- und GRÜNE-Fraktion gemeinsam beschlossen, das Urban Gardening-Projekt „Stephanusgarten“, benannt nach der Lage zwischen der ehemaligen Stephanuskirche und einem Kinderspielplatz, mit knapp 20.000 Euro Sondermitteln zu unterstützen.

Mit diesen Mitteln wird die Initiative, die im Jahr 2012 durch eine Anwohnerin ins Leben gerufen und im Vorwege bereits mit dem Hanse-Umweltpreis ausgezeichnet wurde, eine städtische Grünanlage an der Ecke Eidelstedter Weg/Sartoriusstraße in Patenschaft über¬nehmen. In Kooperation mit dem Bezirksamt Eimsbüttel wird die Grünfläche in einen öffentlich zugänglichen Gemeinschaftsgarten mit einladenden Sitzmöglichkeiten umgewandelt.

Gabriela Küll, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN-Bezirksfraktion, freut sich darüber und betont: „Es ist doch schön, mit öffentlichen Mitteln ein Urban Gardening Projekt zu unterstützen, wodurch ein Kräutergarten als Hochbeet, ein Naschgarten zum angrenzenden Spielplatz sowie bienenfreundliche Wildblumen- und Stauden¬flächen entstehen werden, die der Öffentlichkeit zu Gute kommen.“

Stefanie Könnecke, kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN-Bezirksfraktion: „Diese Gruppe, bestehend aus 28 Nachbar*innen, die sich bisher einzig aus privaten Mitteln und Sachspenden finanziert, dient mit dieser Initiative nicht nur der ökologischen Vielfalt in dicht bebauter Umgebung, sondern fördert auch das Miteinander der Menschen.“

URL:http://gruene-eimsbuettel.de/home/news-volltext/article/gruene_eimsbuettel_unterstuetzen_urban_gardening_projekt_stephanusgarten/