19.06.2018

Kerngebietsausschuss für Tempo 30 am Eppendorfer Weg – Sicherheit des Radverkehrs soll erhöht werden

Pressemitteilung | Hamburg, 19. Juni 2018

Der Eimsbütteler Kerngebietsausschuss hat seine Forderung nach einer durchgängigen Tempo - 30 - Regelung im Eppendorfer Weg bekräftigt. Zur besseren Sichtbarkeit von Radfahrerinnen und Radfahrern sollen an der Kreuzung Osterstraße/Eppendorfer Weg außerdem Aufstellflächen vor dem motorisierten Verkehr markiert werden.

Dazu Moritz Altner, Sprecher der SPD - Fraktion im Kerngebietsausschuss: „Durch eine Beruhigung des Verkehrs am Eppendorfer Weg wollen wir kurzfristig die Sicherheit von Radfahrerinnen und Radfahrern erhöhen. Es geht uns darum, noch vor dem anstehenden Umbau des Eppendorfer Weges schnell wirksame Lösungen auf den Weg zu bringen.“

Miriam Putz, Sprecherin der GRÜNEN Bezirksfraktion für das Kerngebiet, ergänzt : „Mit Tempo 30 lassen sich fast alle tödlichen Unfälle vermeiden, Aufstellflächen für den Radverkehr entschärfen jedoch insbesondere das Gefahrenpotenzial von LKWs.“

 

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Fraktionsgeschäftsführung Bündnis 90/Die Grünen • GRÜNE Bezirksfraktion Eimsbüttel • Methfesselstraße 38 • 20257 Hamburg • Tel: 040–401 42 46 • Fax: 040–490 86 57 •
fraktion@gruene-eimsbuettel.de • www.gruene-eimsbuettel.de

 

 

 

URL:http://gruene-eimsbuettel.de/home/news-volltext/article/kerngebietsausschuss_fuer_tempo_30_am_eppendorfer_weg_sicherheit_des_radverkehrs_soll_erhoeht_werden/