16.08.2019

GRÜNE Eimsbüttel zum Abschluss der Sondierungen

Pressemitteilung | Hamburg, 16. August 2019

Zum Abschluss der Sondierungsgespräche erklären der Kreisvorsitzende Till Steffen und die Spitzenkandidatin und Fraktionsvorsitzende Lisa Kern für die Sondierungsgruppe:

„Für uns GRÜNE ist es wichtig, dass wir die starke Unterstützung bei der Bezirksversammlungswahl dazu nutzen, deutlich schneller als in der bisherigen Zusammenarbeit mit der Verkehrswende voranzukommen und mehr Grün in unseren Stadtteilen zu schaffen. Denn in der Klimakrise sind alle gefragt umzusteuern und eine klimagerechte Politik fällt einem nicht in den Schoß - man muss sie machen. Im Konkreten bedeutet das, dass wir den öffentlichen Raum neu verteilen müssen. Mehr Platz für das Zufußgehen und Radfahren und für neue Bäume gibt es nur, wenn der Autoverkehr Platz abgibt. Eine klimagerechte Herangehensweise an Planungen ist das, was wir strukturell verankern müssen. Hierüber haben wir mit beiden Gesprächspartnern sehr intensiv diskutiert und um Gemeinsamkeiten gerungen. In den ausführlichen Gesprächen hat sich gezeigt, dass die Erarbeitung von Leitlinien für künftige Planungen, die Menschen und Natur den nötigen Raum geben, mit der CDU besser möglich ist. Die Frage der Leitung des Bezirksamts war bei der Entscheidung nicht Ausschlag gebend, weil sich hierfür bei beiden Gesprächspartnern einvernehmliche Lösungen abzeichneten. Wir wollen jetzt der CDU anbieten, in Koalitionsverhandlungen einzutreten.“

URL:http://gruene-eimsbuettel.de/home/news-volltext/article/gruene_eimsbuettel_zum_abschluss_der_sondierungen/