GRÜNE-Bezirksfraktion fördert den Eidelstedter Wochenmarkt und stärkt das Herz des Stadtteils

30.09.22

Der Eidelstedter Wochenmarkt ist seit Langem ein wichtiger Versorgungs- und Anziehungspunkt für die Eidelstedter Bevölkerung. Während der Corona-Pandemie hat sich Stellenwert für den nachbarschaftlichen Austausch, soziale Kontakte und eine gesunde und frische Nahversorgung noch verstärkt und verdeutlicht. Allerdings müssen die Marktbeschicker*innen für die Versorgung der Bevölkerung oftmals lange Anfahrtswege und unbequeme Arbeitszeiten auf sich nehmen. Die GRÜNE Bezirksfraktion hat jetzt einen Antrag eingebracht, um ihre Bedingungen zu verbessern.

Um ihnen Kosten zu ersparen, Arbeitsumstände zu erleichtern und eine längerfristige Planung zu ermöglichen hat die GRÜNE Bezirksfraktion Eimsbüttel einen Antrag in die Bezirksversammlung eingebracht, der den Markbeschicker*innen auf mehreren Ebenen Erleichterungen verschaffen soll, sowohl durch einen besseren Informationsfluss z.B. über anstehende Baumaßnahmen, ihre Durchführung und geplante Beendigung als auch durch eine zeitliche Gebührenreduzierung. Außerdem soll ihnen ermöglicht werden, die Marktstände, wie zu früheren Zeiten, von Freitag nach Betriebsschluss bis Samstag zum Betriebsbeginn stehen zu lassen, was ein Umparken vermeidet und somit zu einer Reduzierung der Umweltbelastung sowie der Arbeitszeiten der Mitarbeiter*innen führt.


Als weitere Kompensation für Einschränkungen während der Umbaumaßnahmen rund um die Marktfläche soll nach deren Abschluss eine Veranstaltungsreihe zur Steigerung der Attraktivität des Wochenmarktes unter Mitwirkung lokaler Träger organisiert und mit bezirklichen Mitteln finanziert werden, flankiert durch digitale Öffentlichkeitsarbeit.

Ali Mir Agha, Vorsitzender der GRÜNEN-Bezirksfraktion: "Die Corona-Pandemie hat uns gelehrt, wie wichtig die Hamburger Wochenmärkte für die Nahversorgung sind. Deshalb möchten wir die Marktbeschicker und -beschickerinnen des Eidelstedter Wochenmarktes gerne unterstützen. Sowohl eine Reduzierung der anfallenden Marktgebühren als auch eine zeitliche Ersparnis durch das Entfallen des Umparkens von Freitag auf Sonnabend sind dafür geeignete Maßnahmen."

Jekaterina Weiner, Sprecherin der GRÜNEN-Bezirksfraktion im Regionalausschuss Stellingen und Eidelstedt: "Der Eidelstedter Wochenmarkt ist eine sehr wichtige Institution im Stadtteil, die in der Vergangenheit durch durchaus notwendige Umbaumaßnahmen an der Marktfläche an Attraktivität eingebüßt hat. Jetzt sollte es an uns als Bezirksversammlung sein, die Attraktivität des Marktes wieder zu steigern und den Wochenmarkt durch unterstützende Veranstaltungen sowie Werbemaßnahmen zurück ins Bewusstsein der Eidelstedter und Eidelstedterinnen zu bringen, dadurch Stände mit neuen Angeboten anzulocken und zu zeigen, dass das Einkaufen, Bummeln und Treffen dort wieder unbeschwert und ungestört möglich ist."

Kategorie

Fraktion