21-3091 Hamburg Airport: Austausch mit der Bezirkspolitik

Der Hamburg Airport ist als größter Flughafen Norddeutschlands ein wichtiger Standortfaktor für die gesamte Metropolregion Hamburg und von großer regionalwirtschaftlicher Bedeutung. Der Großteil des 564 Hektar großen Flugbetriebsgeländes befindet sich im Bezirk Nord. Dessen ungeachtet ergeben sich aus dem Flughafenbetrieb thematische Schnittstellen zur Eimsbütteler Bezirkspolitik, insbesondere durch den Einflugschneisen-Bereich der Start- und Landebahn 05/23 (Niendorf/ Langenhorn), der sich über weite Teile des Stadtteils Niendorf erstreckt.

Neben der Entwicklung der Fluglärm-Situation stehen im Zusammenhang mit dem Hamburg Airport insbesondere die verkehrliche Anbindung/ Parksituation im Flughafenumfeld sowie die Nachhaltigkeitsstrategie des Hamburg Airport im Fokus des bezirkspolitischen Interesses.

Der Austausch zwischen Bezirkspolitik und Vertreter:innen des Hamburg Airport, der am 4. Juli 2017 im Rahmen einer Sitzung des Ausschusses für Verkehr stattfand, bot eine gute Gelegenheit, viele Themen rund um den Hamburg Airport und den Flughafenbetrieb weiterzubewegen. Anknüpfend an diesen Austausch soll der Gesprächsfaden zwischen der Eimsbütteler Bezirkspolitik und dem Hamburg Airport weiter aufrechterhalten werden.

Petitum

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung Eimsbüttel wird gebeten, sich mit der Flughafen Hamburg GmbH in Verbindung zu setzen, um Möglichkeiten für einen Austausch zwischen Bezirkspolitik und Vertreter:innen des Hamburg Airport sowie die Ausgestaltung eines entsprechenden Gesprächsformats im Rahmen einer Sitzung des Regionalausschusses Lokstedt/Niendorf/Schnelsen unter Zuladung des Regionalausschusses Stellingen/Eidelstedt auszuloten.

Als Themen stehen dabei insbesondere die Entwicklung der Fluglärm-Situation, die Parksituation im Flughafenumfeld sowie neuerdings den Einsatz von Schranken zur Anfahrt der Terminals, ebenso wie die Nachhaltigkeitsstrategie des Hamburg Airport im Fokus.

https://bv-hh.de/eimsbuettel/documents/hamburg-airport-austausch-mit-der-bezirkspolitik-95028



zurück

Facebook & Twitter

Grüne Termine

Jugendcheck in Eimsbüttel! Wie beteiligen wir Jugendliche an der Politik?

Beim "Jugendcheck für Eimsbüttel" diskutieren die Eimsbüttler Politikerinnen Milla Fester, Kathrin Warnecke und Lisa Kern, welche Möglichkeiten es auf den verschiedenen politischen Ebenen gibt, Kinder und Jugendliche stärker einzubinden. 

Mehr

Stadtteilgruppe Lokstedt/Niendorf/Schnelsen

Wir freuen uns über alle Interessierten, die Lust haben, sich im Stadtteil zu engagieren oder sich zu informieren, auf jeden Fall Partei zu ergreifen für ein starkes Miteinander in unserem schönen Wahlkreis.

Mehr

Treffen der Stadtteilgruppe Kerngebiet

Die Stadtteilgruppe trifft sich am Dienstag, den 16.04.2024 um 19 Uhr.

Um Anmeldung wird gebeten: j.scharr@remove-this.posteo.de

 

Mehr

Solarenergie und Denkmalschutz - Wie geht das?

Infoveranstaltung 17.4. im Steeedt mit Jekaterina Weiner und Dietmar Kuhlmann.

Mehr

Speakers' Corner: "Was steht an auf der nächsten Landesmitgliederversammlung?"

Ein Abend zur innerparteilichen Demokratie"

Im Speakers' Corner mit Michael Gwosdz am 17.4.2024 geht es darum, die LMV vorzubereiten, den Leitantrag und die Abläufe zu erläutern, sowie ggf. zu erarbeitende Änderungsanträge zu diskutieren.

Mehr

Workshop Haustürwahlkampf

Der Wahlkampf geht los! Und natürlich möchten wir unsere potenziellen Wähler:innen auch wieder an der Haustür überraschen. Loslegen wollen wir damit am 19.04.24.

 

Mehr

Wahlkampf-Auftakt im Wahlkampfcafé am 20. April

Es geht los! Für alle, die Lust haben sich gemeinsam im Wahlkampf zu engagieren, gibt es wieder unser Wahlkampf-Café. 

 

Mehr

Infoabend für Neumitglieder und Interessierte

Du bist gerade Mitglied geworden und fragst dich, wie es jetzt weitergeht? Du bist schon länger Mitglied und möchtest gern etwas aktiver werden? Oder du denkst noch über eine Mitgliedschaft bei den Grünen nach? Dann bist du hier genau richtig!

Mehr

Treffen der AG Eimsbüttel GenerationPlus

Wir wollen uns mit Gruppen aus dem Bezirk vernetzen, die ähnliche Themen bewegen, wie wir. Denn: Altersdiskriminierung beginnt oft schon ab 50.

Mehr