21-3385 Ideenwettbewerb gegen Graffiti an den neuen Wänden des Schnelsener Deckels

Überall auf den neu erstellten Lärmschutzwänden rund um den Autobahndeckel finden sich bereits Graffitis. Diese werden zurzeit noch von den Mitarbeitern der Autobahn GmbH überstrichen. Es entstehen dadurch hohe Kosten.

Um die unsortierte und geschmacklich fragwürdige Ausbreitung der Graffitis einzudämmen, wäre eine professionelle Bemalung dieser Flächen sinnvoll. Hier eignen sich Schulprojekte der Kunstprofile der ansässigen Schulen.

Ein ähnliches Vorgehen war bei der Neugestaltung der Unterführung an der S-Bahn Elbgaustraße erfolgreich und führte zu deutlich weniger Beschmierungen. Neben der deutlich attraktiveren Gestaltung konnten auch die Unterhaltungskosten gesenkt werden.

Als prominente Abschnitte böten sich an:

- Ausfahrt aus dem Deckel an der Heidlohstraße
- Auffahrten der Autobahn an der Holsteiner Chaussee
- Ausfahrt aus dem Deckel Richtung Schleswiger Damm

Antrag hier



zurück

Grüne Termine

Neue STVO: Schluss mit „Auto first“ - Radtour mit Till Steffen

Was die Anpassungen konkret bedeuten, erörtert Till Steffen mit euch auf dieser gemeinsamen Radtour und beim Ausklang in der Geschäftsstelle.

 

 

Mehr

AKTION: Plogging in Eimsbüttel

Jan Ludwig, Mitglied der GRÜNEN Eimsbüttel, lädt euch zum Ploggen ein. Du weißt (nicht), was das ist? Dann lies weiter... es macht auf jeden Fall Spaß, hält fit und ist gut für die Umwelt - soviel können wir schon mal sagen.

Mehr

Treffen der Stadtteilgruppe Lokstedt/Niendorf/Schnelsen

Ihr seid herzlich eingeladen zum Treffen der Stadtteilgruppe LoNiS!

Mehr