SPD-Bezirksfraktion blockiert GRÜNEN-Antrag zur Einrichtung einer Fahrradzone im Grindelviertel und verschenkt so Bundesfördermittel in Millionenhöhe

Wieder einmal steht die SPD auf der Bremse, wenn es in Eimsbüttel darum geht, die Mobilitätwende voranzutreiben und den Bezirk zukunftsfähig zu machen. Im heutigen Hauptausschuss haben die Sozialdemokraten zusammen mit CDU, FDP und AfD einen Antrag der Grünen Bezirksfraktion (Drs.: 21-3149 Eine Fahrradzone für das Grindelviertel) zur Einrichtung einer Fahrradzone im Universitätsviertel ohne stichhaltige inhaltliche Begründung abgelehnt.

Das Grindelviertel – zwischen Grindelallee, Edmund-Siemers-Allee, Rothenbaumchaussee und Hallerstraße – ist ein Dreh- und Angelpunkt des universitären und kulturellen Lebens nicht nur des Bezirks Eimsbüttel, sondern für ganz Hamburg. Mit der Heinrich-Barth-Straße beherbergt das Viertel seit 1998 die älteste Fahrradstraße Hamburgs. In den folgenden Jahren kamen die Bornstraße und die Rutschbahn hinzu.
Basierend auf einem Beschluss der Bezirksversammlung zur Modernisierung der Fahrradstraßen im Quartier im Frühjahr 2021 (Drs.: 21-1830: Bessere Fahrradstraßen für weniger Konflikte zwischen Fuß- und Radverkehr in Nebenflächen) hatte das Bezirksamt Eimsbüttel in der Sitzung des Kerngebiets­ausschusses (KGA) im Mai 2022 Planungen zur Einrichtung einer Fahrradzone im Grindelviertel präsentiert und um Zustimmung der Bezirksversammlung gebeten.
Fahrradzonen wurden 2020 nach der erfolgreichen Durchführung eines Pilotprojektes in Bremen neu in die Straßenverkehrsordnung (StVO) aufgenommen und stellen eine flächenmäßige Erweiterung der Fahrradstraßen dar. Diese Lösung würde sowohl der besonderen Situation im Viertel selbst, als auch der Einbettung der das Gebiet durchziehenden Veloroute 3 gerecht.
Für die Umsetzung einer solchen Fahrradzone im Sinne der Zielsetzungen des Bündnisses für den Radverkehr könnten Bundesfördermittel des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV) in Höhe von bis zu 5 Mio. Euro beantragt werden.

Kathrin Warnecke, Vorsitzende der GRÜNEN-Bezirksfraktion: Die Genossen und Genossinnen der SPD werden ihrer Verantwortung für den Bezirk hier in keiner Weise gerecht. Sie verschenken die Möglichkeit das Univiertel der zweitgrößten Stadt Deutschlands in einem Leuchtturmprojekt mit Bundesfördermitteln erheblich aufzuwerten und fit für die Herausforderungen der Zukunft zu machen. Das macht mich sprachlos.

Ali Mir Agha, Vorsitzender der GRÜNEN-Bezirksfraktion: Das Bezirksamt Eimsbüttel hat hier eine großartige Planung vorgelegt, die von den Sozialdemokraten aktiv verhindert wird. Es ist mir unbegreiflich, dass insbesondere die SPD nicht bereit ist das Notwendige zu tun, um die Mobilitätswende voranzutreiben und damit letztlich auch der drohenden Klimakatastrophe aktiv zu begegnen.



zurück

Facebook & Twitter

Grüne Termine

Jugendcheck in Eimsbüttel! Wie beteiligen wir Jugendliche an der Politik?

Beim "Jugendcheck für Eimsbüttel" diskutieren die Eimsbüttler Politikerinnen Milla Fester, Kathrin Warnecke und Lisa Kern, welche Möglichkeiten es auf den verschiedenen politischen Ebenen gibt, Kinder und Jugendliche stärker einzubinden. 

Mehr

Stadtteilgruppe Lokstedt/Niendorf/Schnelsen

Wir freuen uns über alle Interessierten, die Lust haben, sich im Stadtteil zu engagieren oder sich zu informieren, auf jeden Fall Partei zu ergreifen für ein starkes Miteinander in unserem schönen Wahlkreis.

Mehr

Treffen der Stadtteilgruppe Kerngebiet

Die Stadtteilgruppe trifft sich am Dienstag, den 16.04.2024 um 19 Uhr.

Um Anmeldung wird gebeten: j.scharr@remove-this.posteo.de

 

Mehr

Solarenergie und Denkmalschutz - Wie geht das?

Infoveranstaltung 17.4. im Steeedt mit Jekaterina Weiner und Dietmar Kuhlmann.

Mehr

Speakers' Corner: "Was steht an auf der nächsten Landesmitgliederversammlung?"

Ein Abend zur innerparteilichen Demokratie"

Im Speakers' Corner mit Michael Gwosdz am 17.4.2024 geht es darum, die LMV vorzubereiten, den Leitantrag und die Abläufe zu erläutern, sowie ggf. zu erarbeitende Änderungsanträge zu diskutieren.

Mehr

Workshop Haustürwahlkampf

Der Wahlkampf geht los! Und natürlich möchten wir unsere potenziellen Wähler:innen auch wieder an der Haustür überraschen. Loslegen wollen wir damit am 19.04.24.

 

Mehr

Wahlkampf-Auftakt im Wahlkampfcafé am 20. April

Es geht los! Für alle, die Lust haben sich gemeinsam im Wahlkampf zu engagieren, gibt es wieder unser Wahlkampf-Café. 

 

Mehr

Infoabend für Neumitglieder und Interessierte

Du bist gerade Mitglied geworden und fragst dich, wie es jetzt weitergeht? Du bist schon länger Mitglied und möchtest gern etwas aktiver werden? Oder du denkst noch über eine Mitgliedschaft bei den Grünen nach? Dann bist du hier genau richtig!

Mehr

Treffen der AG Eimsbüttel GenerationPlus

Wir wollen uns mit Gruppen aus dem Bezirk vernetzen, die ähnliche Themen bewegen, wie wir. Denn: Altersdiskriminierung beginnt oft schon ab 50.

Mehr