Ein Gedenkort an den nationalsozialistischen Terrorstaat im ehemaligen US-Konsulat am Alsterufer

Die Doppelvilla am Alsterufer 27/28 war während der NS-Zeit Hauptsitz der NSDAP und diente als Zentrale für die Gauleitung unter Karl Kaufmann. Seit den 1950er Jahren residierte im „Kleinen Weißen Haus” an der Alster das US-Generalkonsulat. Eine Münchener Unternehmensgruppe hat die geschichtsträchtigen Villen nun gekauft, geplant ist der Umbau zu einem exklusiven Hotel.

Die GRÜNE Bezirksfraktion hatte im Juni 2023 – lange vor dem Verkauf an die Derag – angeregt, in dem Gebäude an die nationalsozialistische Vergangenheit zu erinnern und auf dem dazugehörigen Gelände einen Gedenkort einzurichten (Drucks.-Nr.: 21-3875).

Der geschäftsführende Mehrheitsgesellschafter der Hotelkette, Max Schlereth, kündigte an, es sei ihm wichtig, dass sich in dem Gebäude „die Geschichte des Hauses sowie die Bedeutung des historischen Kontexts” widerspiegelt (Hamburger Abendblatt vom 13. Februar 2024). Die Geschichte dieser Immobilie beginnt aber nicht erst 1951.

So war das Gebäude mit der Hausnummer 28 im Besitz der jüdischen Familie Sander, als die NSDAP es zu einem Spottpreis „angemietet“ hat, welcher nicht im Geringsten die Kosten für das Gebäude deckte. Ein aus dem Antrag der GRÜNEN hervorgegangenes „Gutachten des Staatsarchivs Hamburg zur Geschichte der Doppelvilla am Alsterufer 27/28 von der NS-Zeit bis in die 1950er Jahre“ vom 13. September 2023 kommt zum Ergebnis, dass trotz der Nichtenteignung der Familie „in diesem Fall von einer sogenannten Arisierung jüdischen Besitzes“ gesprochen werden muss (Anhang zur Drucks.-Nr.: 21-4146).

Kathrin Warnecke, Fraktionsvorsitzende, GRÜNE Bezirksfraktion Eimsbüttel: „Wir nehmen Max Schlereth gerne beim Wort, dass ihm der historische Kontext des Gebäudes ein wichtiges Anliegen sei. Wir sind gespannt und haben in unserem Antrag auf verschiedene Wissensvermittler*innen hingewiesen, die ihm da zur Seite stehen können, um auch die nationalsozialistische Vergangenheit des Gebäudes einzubinden.“

Susanne Hericks, Mitglied im Kerngebietsausschuss der GRÜNEN Bezirksfraktion Eimsbüttel: „Die Geschichte dieser Immobilie ist nach wie vor auch vielen Hamburger*innen nicht bekannt. Von hier aus „regierten“ die Nationalsozialisten Hamburg. Die Stadtteile Harvestehude und Rotherbaum galten als „NS-Regierungsviertel“. Nicht erst seit der correctiv-Recherche zu rechten Netzwerken und ihren Plänen zeigt sich, wie bedeutsam eine offene Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit ist. München hat es vorgemacht, es war schwer und hat sehr lange gedauert. Es wäre wünschenswert, wenn hier für Hamburg – zentral und am Ort der Geschichte – ein kleiner bescheidener Anfang gemacht würde.



zurück

Facebook & Twitter

Grüne Termine

Jugendcheck in Eimsbüttel! Wie beteiligen wir Jugendliche an der Politik?

Beim "Jugendcheck für Eimsbüttel" diskutieren die Eimsbüttler Politikerinnen Milla Fester, Kathrin Warnecke und Lisa Kern, welche Möglichkeiten es auf den verschiedenen politischen Ebenen gibt, Kinder und Jugendliche stärker einzubinden. 

Mehr

Stadtteilgruppe Lokstedt/Niendorf/Schnelsen

Wir freuen uns über alle Interessierten, die Lust haben, sich im Stadtteil zu engagieren oder sich zu informieren, auf jeden Fall Partei zu ergreifen für ein starkes Miteinander in unserem schönen Wahlkreis.

Mehr

Treffen der Stadtteilgruppe Kerngebiet

Die Stadtteilgruppe trifft sich am Dienstag, den 16.04.2024 um 19 Uhr.

Um Anmeldung wird gebeten: j.scharr@remove-this.posteo.de

 

Mehr

Solarenergie und Denkmalschutz - Wie geht das?

Infoveranstaltung 17.4. im Steeedt mit Jekaterina Weiner und Dietmar Kuhlmann.

Mehr

Speakers' Corner: "Was steht an auf der nächsten Landesmitgliederversammlung?"

Ein Abend zur innerparteilichen Demokratie"

Im Speakers' Corner mit Michael Gwosdz am 17.4.2024 geht es darum, die LMV vorzubereiten, den Leitantrag und die Abläufe zu erläutern, sowie ggf. zu erarbeitende Änderungsanträge zu diskutieren.

Mehr

Workshop Haustürwahlkampf

Der Wahlkampf geht los! Und natürlich möchten wir unsere potenziellen Wähler:innen auch wieder an der Haustür überraschen. Loslegen wollen wir damit am 19.04.24.

 

Mehr

Wahlkampf-Auftakt im Wahlkampfcafé am 20. April

Es geht los! Für alle, die Lust haben sich gemeinsam im Wahlkampf zu engagieren, gibt es wieder unser Wahlkampf-Café. 

 

Mehr

Infoabend für Neumitglieder und Interessierte

Du bist gerade Mitglied geworden und fragst dich, wie es jetzt weitergeht? Du bist schon länger Mitglied und möchtest gern etwas aktiver werden? Oder du denkst noch über eine Mitgliedschaft bei den Grünen nach? Dann bist du hier genau richtig!

Mehr

Treffen der AG Eimsbüttel GenerationPlus

Wir wollen uns mit Gruppen aus dem Bezirk vernetzen, die ähnliche Themen bewegen, wie wir. Denn: Altersdiskriminierung beginnt oft schon ab 50.

Mehr