Bürger*innenbeteiligung wird umgesetzt: Nutzungsideen für den neuen autofreien Parnass-Platz

Der neu entstandene autofreie Platz zwischen Methfesselstraße und Lappenbergsallee wurde auf Antrag der GRÜNEN Bezirksfraktion Eimsbüttel nach Hertha und Simon Parnass in „Parnass Platz“ benannt (Drs. 21-2431). Mit der Umgestaltung des Parnass-Platzes soll die Aufenthaltsqualität für die Bewohner*innen gesteigert werden. Die GRÜNE Bezirksfraktion hat sich bereits 2021 in einem gemeinsamen Antrag mit der CDU-Fraktion in der Bezirksversammlung für eine Öffentlichkeitsbeteiligung (Drs. 21-2425) im Gestaltungsprozess des Parnass Platzes stark gemacht. Daher begrüßen wir das Format für die Bürger*innenbeteiligung zur Gestaltung des neuen Freiraums im Herzen von Eimsbüttel sehr. Der Ideenworkshop am Freitag, den 01.03.2024 bindet Interessierte und Anwohnende in die Umgestaltung des neuen Quartiersplatz direkt und vor Ort ein, um über mögliche Nutzungsideen zusammen ins Gespräch zu kommen. Die gemeinsam entwickelten Ideen sollen mit dem beauftragten Landschaftsarchitekturbüro weiterentwickelt und umgesetzt werden.

Kathrin Warnecke, Fraktionsvorsitzende, GRÜNE Bezirksfraktion Eimsbüttel: „Quartiersplätze wie der neue Parnass-Platz schaffen wichtige Freiräume für die Anwohnenden. Daher erachten wir es als wichtig und richtig, dass die Menschen, die diese Freiräume auch nutzen werden in den Gestaltungsprozess miteinbezogen werden. Es freut uns, dass wir den Anwohnenden mit unserer parlamentarischen Arbeit stärkere Partizipationsmöglichkeiten ermöglichen konnten. Wir werden uns für weitere Maßnahmen zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität im Quartier einsetzen und auch weiterhin die Wünsche und Mitgestaltungsideen der Eimsbüttler*innen berücksichtigen.“

Falk Schmidt-Tobler, Vorsitzender der Bezirksversammlung und Mitglied der GRÜNEN Bezirksfraktion Eimsbüttel: „Dieser Platz ist ein guter Anfang der Umsetzung der Ideen des Projekts „Superbüttel“ und bietet zudem die Möglichkeit, an den nahegelegenen ehemaligen Wohnort der Familie Parnass zu erinnern. Ein ehemaliger, ausgesprochen unattraktiver, kleiner Parkplatz wandelt sich hier zu einem lebendigen Erinnerungsort. Dem Schicksal der Familie Parnass haben wir hier stellvertretend für die vielen Opfer der Shoa einen zentralen Ort gewidmet, der mit hoher Aufenthaltsqualität zum Erinnern, aber auch zum Leben einlädt, wie Peggy Parnass es bei der Eröffnung wünschte.

 

 



zurück

Grüne Termine

Neue STVO: Schluss mit „Auto first“ - Radtour mit Till Steffen

Was die Anpassungen konkret bedeuten, erörtert Till Steffen mit euch auf dieser gemeinsamen Radtour und beim Ausklang in der Geschäftsstelle.

 

 

Mehr

AKTION: Plogging in Eimsbüttel

Jan Ludwig, Mitglied der GRÜNEN Eimsbüttel, lädt euch zum Ploggen ein. Du weißt (nicht), was das ist? Dann lies weiter... es macht auf jeden Fall Spaß, hält fit und ist gut für die Umwelt - soviel können wir schon mal sagen.

Mehr

Treffen der Stadtteilgruppe Lokstedt/Niendorf/Schnelsen

Ihr seid herzlich eingeladen zum Treffen der Stadtteilgruppe LoNiS!

Mehr