Rückblick zur Veranstaltung "Wie kann die Iranrevolution gelingen?"

Auch im neuen Jahr blicken wir mit Schrecken in den Iran. Es werden weiterhin Todesurteile gegen Demonstranten verhängt und die Polizei des Landes geht erneut gewaltsam gegen eine Trauerfeier für getötete Demonstranten vor.

Ende Dezember hat Lisa Kern in einer Veranstaltung in der Kreisgeschäftsstelle mit Maryam Blumenthal und Ali Mir Agha über die Situation im Iran gesprochen.

Rückblickend bedankt sich Lisa, die die Veranstaltung moderiert hat, bei Maryam und Ali für ihre ehrlichen und lebhaften Berichte. Auch im Publikum waren Iraner*innen, die über ihr Verhältnis zu ihrer Heimat sprachen.
Maryam und Ali verbindet viel mit dem Iran. Unbeschwerte Momente der Kindheit zeichneten uns ein warmes Bild ihrer Heimat. Gleichzeitig war beiden schon früh die politische Situation des Landes bewusst. Gerade Maryam lernte als Mädchen, welche Diskriminierung sie als Frau in der iranischen Gesellschaft zu ertragen hat. Maryam setzt sich heute unermüdlich als politische Patin für Menschen ein, die ein Todesurteil erhalten haben. Und ihr Engagement zahlt sich aus: Am 31.12. konnte Maryam verkünden, dass das Todesurteil gegen einen ihrer Schützlinge offiziell aufgehoben wurde.

Foto: Maryam Blumenthal, Lisa Kern, Ali Mir Agha ©Falk Schmidt-Tobler / Text: Lisa Kern

Kategorie

2023