GRÜNE Bezirksfraktion Eimsbüttel begrüßt die Umsetzung ihrer Initiative zum Bewohnerparken im Univiertel

Pressemitteilung | Hamburg, 25. November 2019 Viele Bewohner*innen des Univiertels haben regelmäßig große Schwierigkeiten, einen Parkplatz nahe ihrer Wohnung zu finden, da dieses Viertel mit vielen kostenfreien Parkplätzen und einer guten Anbindung mit dem Nahverkehr zur Innenstadt sowie der Universität bei Fahrzeughalter*innen als Parkmöglichkeit sehr beliebt ist. Bereits im Oktober 2017 ist auf Initiative der GRÜNENBezirksfraktion Eimsbüttel gemeinsam mit SPD und CDU ein Pilotprojekt zum Bewohnerparken im Univiertel verabschiedet worden, das jetzt endlich in die praktische Umsetzung geht. Mit der Einführung des Bewohnerparkens soll sich die Situation vor Ort deutlich entspannen. Derzeit läuft eine Befragung der Anwohner*innen in den vier für das Anwohnerparken vorgesehenen Bereichen.

26.11.19 –

Viele Bewohner*innen des Univiertels haben regelmäßig große Schwierigkeiten, einen Parkplatz nahe ihrer Wohnung zu finden, da dieses Viertel mit vielen kostenfreien Parkplätzen und einer guten Anbindung mit dem Nahverkehr zur Innenstadt sowie der Universität bei Fahrzeughalter*innen als Parkmöglichkeit sehr beliebt ist. Bereits im Oktober 2017 ist auf Initiative der GRÜNENBezirksfraktion Eimsbüttel gemeinsam mit SPD und CDU ein Pilotprojekt zum Bewohnerparken im Univiertel verabschiedet worden, das jetzt endlich in die praktische Umsetzung geht. Mit der Einführung des Bewohnerparkens soll sich die Situation vor Ort deutlich entspannen. Derzeit läuft eine Befragung der Anwohner*innen in den vier für das Anwohnerparken vorgesehenen Bereichen.

Dazu sagt Lisa Kern, Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der GRÜNEN Bezirksfraktion Eimsbüttel:
„Für die Bewohner*innen der vier vorgesehenen Bereiche, die unter einem enorm hohen Parkdruck leiden, wird die Einführung des Anwohnerparkens eine große Erleichterung bedeuten. Es muss in der Folge aber genau beobachtet werden, inwiefern sich der Parkdruck in den angrenzenden Quartieren erhöht. Sollte dies der Fall sein, müsste eine Ausweitung des Anwohnerparkens auf diese Gebiete zügig vorbereitet werden.“

Ali Mir Agha, Vorsitzender der GRÜNEN Bezirksfraktion Eimsbüttel ergänzt:
„Wie heißt es so schön: Leben bedeutet Wandel. Wir freuen uns sehr, dass für die Sozialdemokrat*innen in Eimsbüttel das Bewohnerparken inzwischen mehr ist als eine ‚Zwangsbeglückung der Anwohnerschaft‘. Ebenfalls freuen wir uns, dass nach über zwei Jahren nun endlich das auf unsere Initiative im Oktober 2017 beschlossene Vorhaben umgesetzt wird. Viele Bewohner*innen und Gewerbetreibende haben sich für eine Entlastung der Parksituation stark gemacht, es wird Zeit im Verfahren weiterzukommen. Bei einer positiven Entwicklung werden weitere Bewohnerparkgebiete im Bezirk Eimsbüttel folgen.“

Für Rückfragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Fraktionsgeschäftsführung Bündnis 90/Die Grünen • GRÜNE Bezirksfraktion Eimsbüttel • Methfesselstraße 38 • 20257 Hamburg • Tel: 040–401 42 46 • fraktion@gruene-eimsbuettel.de • www.gruene-eimsbuettel.de

Medien

Kategorie

2019 | Kerngebiet | Pressemitteilungen | Verkehr

Grüne Termine

Vorstandssitzung Kreisverband Eimsbüttel

Wir laden alle Mitglieder herzlich zur Teilnahme an der Vorstandssitzung ein. Der öffentliche Teil beginnt um ca. 20 Uhr. Wir bitten um vorherige Anmeldung unter kreisverband[at]gruene-eimsbuettel.de

Mehr

Treffen der Stadtteilgruppe Kerngebiet

Die Stadtteilgruppe des Kerngebiets Eimsbüttel trifft sich an diesem Dienstag für einen Austausch. Weitere Infos folgen. Um Anmeldung wird gebeten j.scharr[at]posteo.de

Mehr

Wenn Rechtspopulisten regieren - ein Blick nach Ungarn (mit EM-Spiel)

Die Veranstaltung beginnt mit einer Diskussionsrunde und mündet in das gemeinsame Schauen des Deutschland-Ungarn-Spiels. Michael Gwosdz, Anna Gallina und Manuel Sarrazin feuern mit euch die Fußballer an - Anpfiff für die Demokratie!

Mehr