Was macht eigentlich ein Bundestagsabgeordneter in den sitzungsfreien Wochen?

02.08.23 –

Viele fragen sich, was macht eigentlich ein Mitglied des Bundestags in den sitzungsfreien Wochen? Die Kurzantwort lautet: Er macht eine ganze Menge! Neben der Nach- und Aufbereitung der politischen Arbeit engagiert sich unser Bundestagsabgeordneter Till Steffen zum Beispiel als Vorstandsmitglied im Kreisverband Eimsbüttel und nimmt zahlreiche Termine in seinem Wahlkreis Eimsbüttel wahr. Hier sein Bericht.

Zahlreich heißt, dass es auch gern mal vier Termine und mehr mit Firmen, Initiativen, Vereinen, Kultur- oder Bildungsstätten an einem Tag sein können. In der Fotocollage seht ihr eine Auswahl meiner Besuchstermine in Hamburg im Juli. Folgt mir gern auf Twitter und Instagram, wenn ihr aktuell über meine Aktivitäten informiert sein wollt. Oder schaut mal auf meiner neuen Website rein.


Fotos Im Uhrzeigersinn:
1.) Baum e. V. in der Osterstrasse. Austausch mit der Vorstandsvorsitzenden Yvonne Zwick über den Verein Baum e. V., einem vom Pariser Klimaschutzabkommen geleiteten Netzwerk nachhaltig wirtschaftender Unternehmen.
2.) Treffen mit Mitgliedern von Fellas for Europe e. V. vor einem zerschossenen ukrainischen Krankenwagen. Ein Mahnmal, um zu zeigen, mit welcher Gewalt die Zivilbevölkerung in der Ukraine von Russland überfallen wurde.
3.) Rundgang im MARKK mit Direktorin Barbara Plankensteiner und Kuratorin Johanna Wild durch die Ausstellungen „Benin. Geraubte Geschichte“ & „Hey Hamburg, kennst du Duala Manga Bell?“

4.) Michael Imbusch, Olaf Tams und Wolfgang Rose von verdi Hamburg zu Besuch in meinem Wahlkreisbüro. Deren Forderung:„Gleiches Recht für kirchlich Beschäftigte!“ Wichtiger Punkt, für den ich mich einsetzen werde! http://gleichesrecht.verdi.de 

5.) Mit 35 Interessierten und Förster Sven Wurster auf Radtour durchs Niendorfer Gehege. Thema: Wie einen Wald in Norddeutschland fit für für die Folgen des Klimawandels machen.
6.) Kleine grüne Aufwartung aus Bezirksversammlung (Falk Schmidt-Tobler), Bürgerschaft (Lisa Kern) und Bundestag für die engagierte Sozialraumarbeit von der Lawaetz-Stiftung in Schnelsen-Süd.
7.) Treffen mit dem Hamburger Sportbund am Schlump. Die ganze Bandbreite der Themen des Sports im Bund und Eimsbüttel: Kindergrundsicherung, Haushaltsplanentwurf Sport, maximale Höhe von Mitgliedsbeiträgen, Energiepreiskrise uvm.
8.) Im ehemaligen Autohaus, dem sogenannten Rentzel-Center in der Schlüterstraße, welches das Altonaer Lichthoftheater gern in eine Mittelbühne für Programme zwischen kleinen Off-Theatern und der internationalen Spielstätte Kampnagel verwandeln möchte. Gespräch über Machbarkeitsstudie. Tolles Projekt für Hamburg.
9.) Beim Deutschen Roten Kreuz Hamburg. Diesmal ging es nicht um Erste Hilfe, sondern um Schuldnerberatung. Wieder viel gelernt!

Kategorie

2023 | Aktuelles aus Eimsbüttel

Grüne Termine

Neue STVO: Schluss mit „Auto first“ - Radtour mit Till Steffen

Was die Anpassungen konkret bedeuten, erörtert Till Steffen mit euch auf dieser gemeinsamen Radtour und beim Ausklang in der Geschäftsstelle.

 

 

Mehr

AKTION: Plogging in Eimsbüttel

Jan Ludwig, Mitglied der GRÜNEN Eimsbüttel, lädt euch zum Ploggen ein. Du weißt (nicht), was das ist? Dann lies weiter... es macht auf jeden Fall Spaß, hält fit und ist gut für die Umwelt - soviel können wir schon mal sagen.

Mehr

Treffen der Stadtteilgruppe Lokstedt/Niendorf/Schnelsen

Ihr seid herzlich eingeladen zum Treffen der Stadtteilgruppe LoNiS!

Mehr