Grün-Schwarze Koalition in Eimsbüttel investiert in nachhaltige, soziale und partizipative Stadtplanung

Die Städte der Zukunft müssen so gestaltet werden, dass sie nachhaltig zum Klimaschutz beitragen und den Menschen öffentlichen Raum für ein urbanes Miteinander bereitstellen. In Lokstedt hat die Bezirkspolitik nun nach jahrelangen Gesprächen und Verhandlungen einen Antrag (vgl. Drs. 21-1028) dazu auf den Weg gebracht. Durch eine Reihe von Verkehrsversuchen soll dabei die Form der Verkehrsentlastung gefunden werden die am besten zur Grelckstraße passt. Außerdem werden Maßnahmen entwickelt, durch die baulich mehr Platz für Menschen, vor allem für Fußgänger*Innen, Senior*Innen, Kinder und Familien und mehr Grünvolumen geschaffen wird. Durch die Stärkung der Zentrumsfunktion soll außerdem das lokale Gewerbe gestärkt werden. Die Vorstellung des Zeitplan für die Evaluations- und Umbaumaßnahmen und die Kostenschätzung für die weitere Gestaltung des Grelckstraße sind bereits erfolgt. Die Bezirkspolitik begrüßt die Planungen und unterstützt sie mit dem Antrag und den notwendigen Mitteln.

Die Städte der Zukunft müssen so gestaltet werden, dass sie nachhaltig zum Klimaschutz beitragen und den Menschen öffentlichen Raum für ein urbanes Miteinander bereitstellen. In Lokstedt hat die Bezirkspolitik nun nach jahrelangen Gesprächen und Verhandlungen einen Antrag (vgl. Drs. 21-1028) dazu auf den Weg gebracht. Durch eine Reihe von Verkehrsversuchen soll dabei die Form der Verkehrsentlastung gefunden werden die am besten zur Grelckstraße passt. Außerdem werden Maßnahmen entwickelt, durch die baulich mehr Platz für Menschen, vor allem für Fußgänger*Innen, Senior*Innen, Kinder und Familien und mehr Grünvolumen geschaffen wird. Durch die Stärkung der Zentrumsfunktion soll außerdem das lokale Gewerbe gestärkt werden. Die Vorstellung des Zeitplan für die Evaluations- und Umbaumaßnahmen und die Kostenschätzung für die weitere Gestaltung des Grelckstraße sind bereits erfolgt. Die Bezirkspolitik begrüßt die Planungen und unterstützt sie mit dem Antrag und den notwendigen Mitteln.

Dazu Antragsteller Sebastian Dorsch, Sprecher der GRÜNEN-Bezirksfraktion im Regional­ausschuss Lokstedt, Niendorf, Schnelsen: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesem Antrag einen wichtigen Beitrag leisten können, dass endlich auch Lokstedt ein Zentrum erhält, in dem sich die Menschen gut und gerne aufhalten können, das verkehrsärmer und grüner ist und in dem das lokale Gewerbe gestärkt wird. Besonders freue ich mich, dass sich sehr viele im Stadtteil, in der Politik und Verwaltung in einem sehr konstruktiven Dialog für diese Ziele eingesetzt haben.“

Andreas Stonus, Sprecher der CDU-Bezirksfraktion im Regional­ausschuss Lokstedt, Nien­dorf, Schnelsen ergänzt: „Unser Antrag für die Umgestaltung der Grelckstraße ist der Abschluss inten­siver Bürgerbeteiligung, die wir in den letzten Wochen und Monaten durchgeführt haben und der Start für die favorisierten Verkehrsversuche. Die Bürgerinnen und Bürger Eimsbüttels in die politi­schen Entscheidungen einzubeziehen ist unser Hauptanliegen. Schließlich machen wir Politik für jeden einzelnen Mitbürger. Ich freue mich darauf, die Verschönerung der Grelckstraße zu begleiten“.

Kategorie

2020 Fraktion Lokstedt Pressemitteilungen Stadtplanung Verkehr Wirtschaft